Komposter Vergleich, Reviews und Angebote

Der Thermokomposter Vergleich – 4 Komposter unter der Lupe

in der Kategorie: Komposter Vergleich
Holzkomposter

Wie sich diverse Thermokomposter in der Praxis bewähren, erläutert nachstehend aufgeführter Thermokomposter Vergleich im Detail

Thermokomposter zeichnen sich durch eine schnelle Verrottung aus. In ihnen ist die Herstellung von wertvoller Komposterde innerhalb einer kurzen Zeitspanne möglich, weshalb sie im Handel häufig als Schnellkomposter angeboten werden.

Das Wirkungsprinzip aller Thermokomposter basiert auf einer schnell einsetzenden und mit hoher Temperatur möglichen Heißrottephase. Für den Thermokomposter Vergleich wurden Produkte ausgewählt, die derzeit in größeren Stückzahlen verkauft werden. Es handelt sich um den Atika Bio-Quick-Komposter, den Graf Schnellkomposter, den Juwel Rototherm und den Remaplan Maxi-Komposter.

  • Atika Bio-Quick-Komposter
    Mit einem Preis von um die 77 Euro liegt der Bio-Quick-Komposter des Herstellers Atika im mittleren Preisbereich. Die Montage erweist sich offensichtlich als schwierig, denn dazu sind Werkzeuge und ein gewisses handwerkliches Geschick nötig. Von einem leichten Aufbau kann deshalb keine Rede sein. Von Vorteil sind die beiden Öffnungen, die eine Entnahme von zwei Seiten ermöglichen.
  • Graf Schnellkomposter
    Für etwa 50 Euro steht der Graf Schnellkomposter (Art. 3363) mit einem Fassungsvermögen von 280 l im Handel zum Kauf bereit. Sein überzeugendster Pluspunkt lässt sich bereits beim Aufbau erkennen. Einfach und innerhalb weniger Handgriffe steht ein Graf Schnellkomposter an seinem vorgesehenen Platz. Die gelochte Bodenplatte verhindert das Eindringen von Ratten und Mäusen. Von Nachteil kann eventuell der recht kleine Deckel bei der Befüllung sein. Durch die isolierte Außenwand wird die Wärme im Komposter gut gehalten, was zu einer verhältnismäßig raschen Kompostreifung und zu einer qualitativ hochwertigen Komposterde führt.
  • Juwel Rototherm
    Mit etwa 500 Euro Kaufpreis ist der Juwel Rotoherm das teuerste Produkt im Thermokomposter Vergleich. Der hohe Preis resultiert aus der technisch aufwendigen Konstruktion. Mit einer Kurbel und einem Rührwerk ausgestattet, lässt sich der Kompost im Rototherm mischen. Kunden bemängeln, dass das Kurbeln einen sehr hohen Kraftaufwand erfordert. Nachteilig wirkt sich auch noch das unpraktische Entnehmen des Kompostes aus.
  • Remaplan Maxi-Komposter
    Mit 600 kg Fassungsvermögen bei einem Anschaffungspreis von etwa 50 Euro zählt der Remaplan Maxi-Komposter zu den preisgünstigen Modellen. Er überzeugt offensichtlich mit leichter Montage, schneller Erwärmung und einer sehr guten Kompostqualität. Außerdem trocknet der Inhalt des Komposters auch bei großer Hitze nicht aus.

Tipp der Redaktion

Juwel 20157 Thermokomposter Aeroquick 890 XXL
17 Bewertungen
Juwel 20157 Thermokomposter Aeroquick 890 XXL*
von Juwel
  • für alle Küchen- und Gartenabfälle!
  • mit XXL-Fassungsvermögen, ca. 900 Liter Nutzinhalt
  • Hochwertiger und formschöner Komposter
  • Scharnierdeckel mit Schiebegriff zur Windsicherung
  • Abmessung: 107 x 107 x 109 cm
Prime Preis: € 225,49 Jetzt bei Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

 

Fazit des Thermokompostervergleichs:
Nicht nur wegen seines günstigen Preises, auch angesichts des großen Fassungsvermögens und der guten Kompostqualität gilt für uns der Remaplan Maxi Komposter als Favorit in unserer kleinen Vergleichsreihe.

Ähnliche Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen