Komposter Vergleich, Reviews und Angebote

Know How

Tipps zur Herstellung und zur richtigen Nutzung von Kompost

Welche Komposter Größe ist richtig für meinen Garten?

in der Kategorie: Know How
Komposter Kunststoff Oxid7

Wer einen Komposter besitzt, profitiert von einem doppelten Nutzen. Der erste Vorteil zeigt sich an einer geringeren Menge Müll. Auf eine separate Tonne für Bioabfall kann getrost verzichtet werden, was die Gebühren für die Müllentsorgung senkt. Darüber hinaus entfallen die Kosten für Pflanzenerde und Dünger, denn der Komposter sorgt für ständigen Nachschub. Viele Gartenbesitzer möchten

Ein Rollsieb für die optimale Kompostbereitung

in der Kategorie: Know How
Rollsieb Scheppach RS 350

Durch das Entfernen gröberer Materialien durch ein Rollsieb wird aus reifem Kompost feine Anzuchterde. Damit die Komposterde von Anfang an kleinstrukturiert bleibt und später kein Aussieben nötig wird, benutzen manche Gartenbesitzer einen Häcksler, der die Gartenabfälle schreddert. Dieser Vorgehensweise fallen aber auch Kleintiere, wie Käfer und Regenwürmer, zum Opfer. Andererseits sind kleine Äste für die

Kompostbeschleuniger – rasant schnell Kompost selbst gemacht

in der Kategorie: Know How
hefe und Zucker für Kompostbeschleuniger

Bis der Kompost die ideale Reife erreicht hat, vergehen normalerweise zwischen neun und zwölf Monate. Die Zeit, die für den Rotteprozess nötig ist, hängt von mehreren Faktoren ab. In erster Linie tragen sowohl ein optimaler Wassergehalt, eine gute Luftzirkulation und eine ideale Temperatur zur Reifung des Kompostes bei. Eine höhere Temperatur, die in geschlossenen Behältern

Kompost anlegen

in der Kategorie: Know How
Metallkomposter

Wer in seinem Garten einen Kompost anlegen möchte, sollte im Vorfeld zunächst die idealen Bedingungen schaffen, damit es später keine Probleme gibt. Dazu gehört in erster Linie die Auswahl des perfekten Platzes. Weil die Örtlichkeit zur Herstellung von wertvoller Komposterde nicht unbedingt einen schönen Anblick darstellt, bevorzugen viele Gartenbesitzer einen versteckt liegenden Platz zum Kompost

In der Biotonne Maden? Besser einen Komposter aufstellen

in der Kategorie: Know How
In der Biotonne Maden

Seit der Einführung der Biotonne werden biologisch verwertbare Abfälle nicht mehr mit dem Restmüll entsorgt, sondern einer getrennten Verwertung zugeführt. Meist handelt es sich um grüne oder braune Müllbehälter, die die Gemeinde oder der Müllabfuhrbetreiber zur Verfügung stellt. Eine zusätzliche Biotonne ist in der Regel mit höheren Müllgebühren verbunden. Die Inhalte der Biotonnen landen auf

Der Komposthaufen im Jahresverlauf

in der Kategorie: Know How
Die richtige Komposter Größe finden

Auch ganz ohne Kompostbehälter gelingt die Produktion von wertvollem Humus vorzüglich. Bei der Aufschichtung eines losen Komposthaufens entfallen die Anschaffungskosten für einen Komposter, was diese Kompostart zu der kostengünstigsten Variante macht. Zu früheren Zeiten befand sich, zumindest in der ländlichen Gegend, in nahezu jedem Hof ein Komposthaufen. Er diente nicht nur der Entsorgung von Grüngut-

Richtig kompostieren – so stellst du den richtigen Humus her

in der Kategorie: Know How
Komposterde - Humus

Richtig kompostieren ist gar nicht schwer, wenn ein paar Ratschläge vom Komposter-Profi beherzigt werden. Die Hauptaugenmerke gelten dem Standort, dem Untergrund, der Bestückung, dem Mischverhältnis und der Feuchtigkeit. Um ein optimales Ergebnis beim Kompostieren zu erreichen, sollte als Standort für den Komposter ein Platz im Halbschatten den Vorzug erhalten. Ein Standort in direkter Sonne trocknet

Was darf auf den Kompost und was genau sind kompostierbare Abfälle?

in der Kategorie: Know How
ungeziefer-auf-dem-kompost

Nur organische Stoffe durchlaufen den Vorgang der Zersetzung, so dass aus ihnen nach einer gewissen Zeit nährstoffreiche Komposterde entsteht. Somit haben Steine, Metalle und Kunststoffe auf einem Komposthaufen nichts verloren, weil sie nicht verrotten. Sollten trotzdem derartige Materialien auf den Kompost gelangen, was versehentlich geschehen kann, müssen sie spätestens bei der Entleerung des Kompostbehälters aussortiert